Polizeiruf 110, Box 5, 1975-1976

Polizeiruf 110, Box 5, 1975-1976
27,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar, Lieferzeit: 3-5 Tage**

  • ICE49109
  • 0.2 kg
 Das letzte Wochenende Seine Kollegen wussten nicht genau, was er an den Wochenenden tat.... mehr
Produktinformationen "Polizeiruf 110, Box 5, 1975-1976"
 Das letzte Wochenende
Seine Kollegen wussten nicht genau, was er an den Wochenenden tat. Heiner Kreutz - Maurer, achtundzwanzig Jahre alt, ledig - galt als Einzelgänger und Geheimniskrämer. Vermutlich baute er irgendwo außerhalb der Stadt ein Haus. Doch dann ist er plötzlich verschwunden und erst zwei Tage später wird seine Leiche im Strandbad entdeckt. Ein Badeunfall?
 
Reklamierte Rosen
Zersplittertes Glas, leere Vitrinen und ein verzweifelter Museumsdirektor. Unbekannte Täter haben wertvolle Kunstgegenstände bei einem Museumseinbruch erbeutet. Oberleutnant Fuchs und Wachtmeister Subras leiten sofort umfassende Fahndungsmaßnahmen ein um zu verhindern, dass sich die Täter mit ihrer Beute im Wert von über 150.000 Mark absetzen.
 
Schwarze Ladung
In der Nacht vor einer kurzfristig angekündigten Inventur wird in ein Lager für Haushaltstechnik eingebrochen. Allzu deutliche »Einbruchsspuren« und eine gründliche Überprüfung des Lagers durch Spezialisten der Kriminalpolizei bestätigen bald schon den Verdacht, dass der Einbruch nur vorgetäuscht wurde, um einen hohen Fehlbestand zu vertuschen.
 
Der Fensterstecher
Ein dreister Einbrecher will die Polizei scheinbar zum Narren halten. In unregelmäßigen Abständen dringt er nachts in fremde Wohnungen ein und erbeutet Geld und Wertgegenstände. Niemand kann ihn dingfest machen. Personen, die ihn zufällig bemerken, versetzt er in einen so tiefen Schrecken, dass sie hinterher unfähig sind, ihn genau zu beschreiben.
 
Eine fast perfekte Sache
Mit einer raffinierten Masche haben Rosi, der vorbestrafte Keule und Bernd, der Kopf der Bande, eine Serie von Wohnungseinbrüchen bei alleinstehenden älteren Damen erfolgreich durchgezogen. Nun verlangt Bernd eine Pause, doch da entdeckt die Polizei das Versteck der Beute.
 
Ein ungewöhnlicher Auftrag
Aus dem Tresor eines Hotelrestaurants wurde Geld gestohlen. Da es bald schon eindeutige Hinweise gibt, dass der Täter aus dem Kreis der Hotelmitarbeiter stammt, wird in die Ermittlungen zur Aufklärung des Diebstahls die Leiterin des Hauses Frau Kraßmann mit einbezogen, in deren Leben es ungeahnte Konflikte gibt.
 
Vorurteil?
Als man die Leiche der ertrunkenen Christine Eggert findet, steht für die Leute aus dem Ort der Tathergang bereits fest. Unüberhörbar hatte es am Vorabend wieder einmal Streit gegeben zwischen dem Busfahrer Horst Eggert und seiner Frau. Der desolate Zustand der Ehe war ein offenes Geheimnis. Doch plötzliche sprechen alle Indizien dagegen.
 
Bitte zahlen
Udo Krüger wurde auf frischer Tat ertappt und doch leugnet er hartnäckig, dass er in dem Haus von Wolfgang Polisch etwas stehlen wollte. Auch
Polisch, der nur auf Drängen seiner Partygäste die Polizei gerufen hat, bagatellisiert den Vorfall. Auf den ersten Blick scheint der Fall klar zu sein,
doch bald schon sind die Ermittler einem groß angelegten Betrug auf die Spur.
Produktion DDR, 1975 - 1976
Laufzeit 556 Min.
Regie Hans-Joachim Hildebrandt, Thomas Jacob, Otto Holub, Hans Knötzsch, Helmut Krätzig, Peter Vogel
Kamera Helmut Borkmann, Tilmann Dähn, Walter Küppers, Walter Laaß
Darsteller Jürgen Frohriep, Peter Borgelt, Renate Krößner, Rolf Römer, Michael Gwisdek, Karin Gregorek, Kurt Böwe
Drehbuch Hans Siebe, Rudolf Böhm, Gerhard Stübe, Helmut Krätzig, Hans-Joachim Hildebrandt, Bernd Diksen
Musik Christian Steyer, Rolf Zimmermann, Peter Gotthardt, Hermann Anders, Rudi Werion, Walter Kubiczek, Kiril Tsibulka
Schnitt Renate Müller, Bert Schultz, Susanne Carpentier, Gisela Schmidt
Weiterführende Links zu "Polizeiruf 110, Box 5, 1975-1976"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Polizeiruf 110, Box 5, 1975-1976"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen