DVD Polizeiruf 110 Box 6 (1977-1978)

26,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar, Lieferzeit: 3-5 Tage**

  • D26099
  • 0 kg
DVD Polizeiruf 110 Box 6 (1977-1978) "Polizeiruf 110 - Box 6" auf DVD   Vermisst wird... mehr
Produktinformationen "DVD Polizeiruf 110 Box 6 (1977-1978)"
DVD Polizeiruf 110 Box 6 (1977-1978)
"Polizeiruf 110 - Box 6" auf DVD
 
Vermisst wird Peter Schnok Der Kraftfahrzeugschlosser Peter Schnok ist plötzlich verschwunden. Die einsetzenden Ermittlungsarbeiten der Kriminalpolizei führen in eine Textilfabrik, die in den vergangenen Monaten starke Verluste an wertvollen Stoffen verbuchte, ohne hinter die Ursachen zu kommen. Mit dem Verschwinden von Schnok hören auch die Verluste auf.
 
Kollision Eine Insel an der Ostsee im Jahre 1977. Dr. Boelssen, Veterinärmediziner, befindet sich in der Krise. Nicht nur, dass sich seine Frau von ihm getrennt hat und die Scheidung will, auch mit seinem Institut hat er sich überworfen. Einen Tag nach seiner Ankunft auf der Insel wird Dr. Boelssen tot am Ufer aufgefunden.
 
Trickbetrügerin gesucht Die 25-jährige Herta ist gerade aus der Haftanstalt entlassen worden. Ihre ehemalige Freundin schlägt sich inzwischen mit Trickbetrügereien durchs Leben. Als es zwischen den beiden Frauen zum Wiedersehen kommt, versucht Carla Herta zu neuen Straftaten zu überreden.
 
Des Alleinseins müde Voll freudiger Erwartung klingelt Frau Kühn an der Tür des kleinen Häuschens. Hier will sie künftig gemeinsam mit ihrem Freund, den sie vor kurzem über eine Heiratsannonce kennen lernte, noch einmal ein neues Leben beginnen. Wenige Minuten später ist die Frau tot. Schwere Schockwirkung nennt es der Arzt.
 
Alibi für eine Nacht In seiner Hochzeitsnacht wird Manfred Poser durch eine Kesselexplosion schwer verletzt. Oberleutnant Fuchs muss die anfängliche Unfalltheorie, die ihm Elke Poser suggeriert hatte, fallen lassen. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf gestörte familiäre Beziehungen, die eine Rache als Tatmotiv wahrscheinlich machen... Doch ein falsches Alibi scheint die Aufklärung des Verbrechens unmöglich zu machen.
 
Die Abrechnung Fred Schneidereit ist schon seit einiger Zeit im Gefängnis. Da es nie Ärger mit ihm gab, rechnet er sich gute Chancen aus, vorzeitig entlassen zu werden. Doch sein Gesuch wird abgelehnt. Fred, der sich ungerecht behandelt fühlt, sucht in seiner Vergangenheit nach Gründen für diese Härte. Gewiss, er hat schon ein paar Dinger gedreht, aber ist er ein Verbrecher? Eigentlich war ja nur seine Frau an allem Schuld...
 
Ein unbequemer Zeuge Mit einem Trick haben sich zwei Gängster auf den Diebstahl von Haushaltsgeräten spezialisiert. Bei einer ihrer Touren gerät ein kleines Mädchen beim Versteckspielen zufällig in ihren Lieferwagen. Wie nun die Zeugin loswerden, ohne dass dem Kind etwas passiert und die Polizei ihnen auf die Schliche kommt.
 
Holzwege In eine Brigade von Forstarbeitern kommt ein neuer Mann. Er verliebt sich in die Buchhalterin des Sägewerks und die Tochter des Brigadiers. Mit der Zeit findet er heraus, dass zwischen der Brigade und dem Sägewerk Manipulationen laufen. Als der Mann die Täter entlarvt, wird klar, dass auch seine Freundin an den kriminellen Aktionen beteiligt war. er steht vor einer Entscheidung.
 
Regie
Otto Holub, Manfred Mosblech, Hans Knötzsch, Kurt Jung-Alsen, Helmut Krätzig, Hans-Joachim Hildebrandt, Peter Vogel
 
Kamera
Bernd Sperberg, Günther Eisinger, Helmut Borkmann, Rolf Sohre, Franz Ritschel, Wolfgang Voigt, Walter Küppers
 
Darsteller
Peter Borgelt, Sigrid Göhler, Alfred Rücker, Fred Düren, Helga Piur, Otto Mellies, Doris Abeßer, Petra Kelling, Rudolph Donath, Rolf Ludwig, Irma Münch, Marylu Poolman, Marianne Wünscher, Helmut Müller-Lankow, Erwin Berner, Jürgen Frohriep, Ulrich Thein, Hildegard Alex, Peter Reusse, Barbara Dittus
 
Drehbuch
Eberhard Görner, Claus-Ulrich Wiesner, Hans Jürgen Faschina, Lothar Creutz, Fred Unger
 
Musik
Christian Steyer, Helmut Nier, Hermann Anders, Rudi Werion, Reinhard Lakomy, Hartmut Behrsing, Lothar Kehr
 
Schnitt
Brigitte Hujer, Margit Schulz, Renate Müller, Susanne Carpentier, Silvia Hebel, Edith Kaluza, Gerti Gruner, Renate Kucke
Weiterführende Links zu "DVD Polizeiruf 110 Box 6 (1977-1978)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "DVD Polizeiruf 110 Box 6 (1977-1978)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen